"Das Schulchaos unter der Pandemie der CDU/FDP Landesregierung muss endlich beendet werden. Wir brauchen dringend verlässliche und langfristig gedachte Regelungen für einen gelingenden Schulunterricht. Die Schule ist neben dem Elternhaus der zweitwichtigste Lebensraum für Kinder und Jugendliche. Dem müssen wir gerecht werden." sagt André Stinka MdL, Vorsitzender der SPD im Kreis Coesfeld.

Auf Einladung des Landtagsabgebordneten und Parteivorsitzenden André Stinka, diskutierte die SPD im Kreis Coesfeld mit Jochen Ott, schulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW. Im Rahmen der Online-Konferenz entwickelten die Genossen viele Ideen und Forderungen, wie der Unterricht an den Schulen in NRW endlich wieder planvoll gestaltet werden kann.

Die SPD im Kreis Coesfeld unterstützt deshalb ausdrücklich die Forderungen der SPD-Landtagsfraktion:

  • Analoger und digitaler Unterricht dürfen nicht konkurrierend nebeneinanderstehen, sondern müssen ergänzend zueinander stattfinden.
  • Jeder Raum kann zum Lernort werden. Dort wo Schulgebäude nicht geeignet sind die nötigen Hygienebestimmungen einzuhalten, müssen Kommunen Alternativen schaffen. Für Kinder, die zuhause keine geeigneten Lernräume haben, muss ein Ort an der Schule angeboten werden.
  • Die Pandemie muss selbst fächerübergreifend zum Lerninhalt werden. Nur so kann die aktuelle Krise von den Schülern aufgearbeitet werden und die Kinder und Jugendlichen können gestärkt aus der Krise gehen.
  • Die Kernlehrpläne müssen für die folgenden Jahre zwingend unter Berücksichtigung der fehlenden Unterrichtszeiten angepasst werden.
  • In den Ferienzeiten kommender Jahre sollten Angebote zum Lernen und Aufarbeiten von verpassten Unterrichtsinhalten angeboten werden.
  • Die anstehenden Prüfungen der Abschlussjahrgänge (inkl. des Abiturs) sollten stärker in die Verantwortung der Lehrkräfte gelegt werden, so dass individuelle Lernstände berücksichtigt werden können.
  • Schülern an Gymnasien der Jahrgangsstufen 8 und 9 sollte ein freiwilliger Wechsel zu G9 angeboten werden. Ebenso sollten Schüler der Klasse 4 diese auf Wunsch wiederholen können.
  • In jedem Fall müssen alle Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr automatisch versetzt werden.
Zum Seitenanfang