Die SPD im Kreis Coesfeld setzt sich seit vielen Jahren für die Gebührenfreiheit in den Kindergärten ein. In diesen schwierigen Zeiten sind Eltern durch die Kita- und Schulschließungen, eventuelle Kurzarbeit und einer wirtschaftlich sowie emotional sehr angespannten Zeit auf besondere Unterstützung aller staatlichen Ebenen angewiesen!

Deshalb fordern wir den Landrat und alle Bürgermeister im Kreisgebiet dazu auf, für die Zeit der Kita-Schließung den Einzug der Kita-Gebühren auszusetzen. In der vergangenen Woche hat sich der Kreisausschuss fraktionsübergreifend hinter dieses Ziel gestellt. Die Stadt Dülmen hat am vergangenen Mittwoch für ihren Jugendamtsbezirk eine entsprechende Regelung umgesetzt.

Insbesondere die Stadt Coesfeld mit ihrem Jugendamt und die übrigen Städte und Gemeinden im Jugendamtsbezirk des Kreises sind jetzt aufgefordert ein klares Signal an die Eltern und Familien zu senden: Wir unterstützen euch und werden den Einzug der Kita-Gebühren für die Dauer der Kita-Schließung einstellen!

Gleichzeitig stellen wir uns hinter die dringende Aufforderung an des Land NRW, für den Ausfall der Kita-Gebühren auf kommunaler Ebene vollständig aufzukommen.
Mit jedem weiteren Tag in der Corona-Krise wächst die Unsicherheit. Deshalb erwarten wir eine klare Regelung im Sinne der Familien, Kommunen und eine sehr zeitnahe Entscheidung!

Sollte sich die aktuelle Situation nicht verändern, muss die Regelung auch auf die Folgemonate übertragen werden!

 

Zum Seitenanfang